An Sonntag, den 29. April 2018 findet um 16:00 Uhr das Frühlingskonzert der Jüdischen Kultusgemeinde Erlangen statt.

Das Nodelman-Quartett besteht aus den Musikern Misha Nodelman, Evgenij Selitski, Andreas Kosinski und Mark Mefsut. Sie verbindet eine musikalische Freundschaft, die aus der gemeinsamen Arbeit mit der jüdischen Kammerphilharmonie und der Neuen Philharmonie Westfalen entstand.

Das Nodelman-Quartett gehört zu den Geheimtipps der Klassikszene als eines der besten Streichquartette Deutschlands.

Es gibt ein gemischtes Programm mit verfemten Komponisten wie Erwin Schulhoff oder Franz Krasa, Jüdische Melodien.